Joachim Meyerhoff, Schauspieler am Wiener Burgtheater, schreibt unglaublich sympathisch über seine Familie. Dabei gibt es nicht wirklich eine Chronologie, in der man die drei vorliegenden Bücher lesen sollte.
Mit „Wann wird es endlich so, wie es nie war“ beschreibt Joachim Meyerhoff die Zeit seiner Kindheit und Jugend bis ins Erwachsenenalter. Die Zeit, in der die Familie in der norddeutschen Provinz auf dem Gelände einer Kinder- und Jugendpsychiatrie wohnt: der Vater, Direktor der Klinik, die beiden Brüder, die Mutter und er selbst.
Die Bewohner der Klinik gehören zum Alltag. Und wie Joachim Meyerhoff diese Alltäglichkeit beschreibt, ist oft absurd komisch und nie herabwürdigend. Der Leser hat Anteil an dem (nicht immer ganz normalen) Familienleben, das bestimmt wird von den Launen des dominanten Vaters. Der Unfalltod des mittleren Bruders ist ein einschneidendes Erlebnis, das die Familie auf eine harte Probe stellt.
Im „ersten“ Teil erzählt Joachim Meyerhoff über sein Jahr als Schüler in Amerika. Sein Bemühen, den Test zu bestehen, um überhaupt zugelassen zu werden. Über seine Zeit im ländlichen Wyoming, wo er sich erstaunlich schnell einlebt, seine Gastfamilie, die streng religiös lebt und seine völlig unerwarteten Erfahrungen als „Basketballstar“ an der Highschool. Auch hier ist der Unfalltod seines Bruders Thema.
Und nicht zuletzt „Die Lücke…“ In diesem Buch schreibt Meyerhoff über die Jahre, die er bei den Großeltern in München wohnt. Seine Großmutter, einst selbst bekannte TV-Schauspielerin und sein Großvater, Professor für Philosophie, pflegen einen unfassbar skurrilen Lebensstil. Als Leser spürt man förmlich, wie die Welt des 19jährigen Schauspielschülers mit der großelterlichen kollidiert…

Ich verspreche Ihnen: Wenn Sie eines der Bücher gelesen haben, wollen Sie unbedingt auch die anderen lesen.
Joachim Meyerhoff erzählt so, dass man sich ihm und seiner Familie sofort verbunden fühlt. Und dabei wird man noch außerordentlich gut unterhalten.

Alle Toten fliegen hoch, Amerika KiWi TB € 9,99
Wann wird es endlich so, wie es nie war KiWi TB € 9,99
Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke KiWi TB € 10,99

Ines Kribbel