Americanah ist nicht einfach nur ein Afrika-Roman. Es ist auch die Liebesgeschichte von Ifemelu und Obinze. Zwei jungen Nigerianern, denen nach der Ausbildung keine Perspektive im eigenen Land offen steht. Ihre Wege trennen sich: Ifemelu geht nach Amerika, um dort zu studieren und Obinze schlägt sich nach London durch, nur um dort ein Leben als illegaler Einwanderer zu fristen, abhängig von den Launen anderer und doch mit großen Träumen.

Ifemelu macht in Amerika Erfahrungen mit alltäglichem Rassismus und kommt oft an die Grenzen ihrer Kraft. Sie beginnt, einen Blog zu schreiben und erlangt damit in kurzer Zeit eine gewisse Berühmtheit und wird zur jungen Stimme der Antirassismusbewegung.

Nach Jahren kehrt Irfemelu nach Nigeria zurück und ist fortan für ihre Landsleute die „Americanah“. Gegen alle widrigen Umstände schafft sie es, eine Firma zu gründen.

Und eines Tages trifft sie auch Obinze wieder…

Ein großer, moderner Roman! Absolut lesenswert!

Fischer TB, € 9,99

Ines Kribbel