Als die Romanfigur Jochen Kaiser erzählt der junge Autor Benjamin Quarderer von seinem Leben und seiner Odyssee als Staatsfeind Nr. 1. Das Fürstentum Liechtenstein, Barcelona und viele weitere kleine unbekannte Orte sind Etappen, um nach dem Diebstahl der gestohlenen Kundendaten einer großen Bank unterzutauchen.
In einem Buch der ganz anderen Art beschreibt Quarderer einen Hochstapler, der die Gesellschaft betrügt und er lässt den Leser daran teilhaben, wie man einen Ausweg aus solch einer misslichen Situation finden kann.
Trotz seiner verschachtelten Erzählstruktur bleibt der Roman durchgängig spannend und wirkt aufgrund der Recherchen und Literaturangaben authentisch. Man möchte als Leser erfahren, wie dieser Jochen Kaiser eine solche Situation mit Zeugenschutzprogramm und den Verkauf der Daten bewältigt und welche widersprüchlichen Gefühle ihn dabei umtreiben.

Luchterhand Literaturverlag € 22,00

Margret Schülting